MACS – eSignature for workflows

Regierungs- und Industrieverordnungen zwingen Unternehmen verstärkt jede Tätikeit zu protokolieren und zu verfolgen. Wie können Sie diese ständig wachsenden Anforderungen erfüllen, ohne daran zu Verzweifeln? Ganz einfach, mit unserer MACS eSignature für Workflow-Lösung!

Der Regulierungstrend verstärkt sich weiter: Unternehmen werden zunehmend geprüft und dazu aufgefordert, Nachweise zu erbringen, dass sie gesetzliche Vorgaben einhalten und alle erwartete Sorgfalt walten lassen, während sie Produkte produzieren oder Dienstleistungen erbringen.

IBM Maximo und IBM Control Desk (ICD) unterstützen Track-und Trace-Funktionen für Ihre Wartung und Service-Management. Diese Produkte bieten die integrierte Möglichkeit, Entscheidungen, Genehmigungen und Änderungen von Datensätzen mit Hilfe der Funktion „Verlauf anzeigen“ und vor allem: eSignaturen verfolgen und protokolieren zu können.

Was macht eSignature nun genau? eSignature fordert Anmeldeinformationen als direkte Folge einer Benutzeraktion an. Wenn die Anmeldeinformationen nicht bereitgestellt werden können, wird die Ausführung der angeforderten Aktion abgebrochen. Die Beantwortung der Anmeldeinformationen bestätigt, dass die Person, die einen Datensatz ändert, die Person ist, die sich im System angemeldet hat. Außerdem liefert es eine zusätzliche Überprüfung, dass die Änderung, Genehmigung oder Entscheidung eine beabsichtigte und bewusste Entscheidung durch diese Person ist.

Abbildung: Ein Beispiel für einen Signatur-Authentifizierungs-Dialog, der während eines Workflows ausgelöst wird

ESignature in IBM Maximo / IBM Control Desk gibt es schon seit einiger Zeit. Nutzen Sie diese Funktionalität, wenn Sie für Ihr Geschäft ein höheres Maß an Sicherheit und Rückverfolgbarkeit benötigen. Diese Empfehlung trifft jetzt umso mehr zu, da MACS die Standard eSignature Funktionalität noch weiter verbessert hat.

Während Standard IBM Maximo und ICD eSignature in Workflows nicht unterstützen, hat MACS eine geniale Methode entwickelt, um dies zu tun. Die MACS eSignature for Workflow-Lösung übernimmt standardmäßige Maximo-Komponenten als Basis, und erweitert diese um ein kleines Stück isolierten Java-Code. Hiermit wird sichergestellt, dass für identifizierte Schritte in einem Workflow die eSignature-Kennwort-Anforderung vom Benutzer ausgelöst und beendet wird, bevor mit dem nächsten Schritt fortgefahren werden kann.

Abbildung: Der grundlegende eSignature-Workflow

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie die Arbeitsprozesse in Ihrem Unternehmen in den Griff bekommen möchten. Oder teilen Sie Ihre Gedanken, Ideen und Sorgen mit uns per E-Mail oder Social Media.