Gönnen Sie sich ein kleines Geschenk zu Weihnachten!

//Gönnen Sie sich ein kleines Geschenk zu Weihnachten!

Gönnen Sie sich ein kleines Geschenk zu Weihnachten!

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, ihre Konfigurationsänderungen von einer Umgebung in die nächste zu migrieren. Zu diesem Zweck hat IBM IBM Maximo und IBM Control Desk mit hervorragenden Funktionen ausgestattet, um Administratoren bei der genauen Migration von Paketen zu unterstützen: Migration Manager. Schade, dass Organisationen diese Funktion immer noch nicht anwenden. Zeit, den Migrationsmanager in den Mittelpunkt zu stellen!

Die entsprechenden Änderungen an Bildschirmen, Domänen, Workflows und Datenbanken von einem System zum nächsten zu migrieren, ist für viele Maximo-Administratoren immer noch ein Albtraum. Das ist schade, denn IBM bietet das sofort einsatzbereite Migrations-Manager-Modul für die Migration von Funktionen über verschiedene Umgebungen hinweg.
Migration Manager zielt darauf ab, eine neue Maximo-Umgebung mit allen für ein Rollout-Paket erstellten Konfigurationen zu erstellen, und ist Teil aller unterstützten Versionen von Maximo und Control Desk 7.5 und 7.6.

Die Verwendung von Migration Manager im Vergleich zur herkömmlichen manuellen Migration hat unzählige Vorteile: Sie bietet niedrigere Implementierungskosten aufgrund standardisierter Prozesse zur Förderung von Konfigurationen, Wiederverwendung vorhandener Maximo-Technologie und Automatisierung vieler manueller Aufgaben. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Faktor bei der Einhaltung der allgemeinen IT-Richtlinien und -Regelungen, da der Administrator Migrationsaufgaben effektiv planen und steuern sowie diese Aufgaben verfolgen und protokollieren kann.

Bei MACS haben wir gesehen, wie Rollouts in den letzten Jahren konfigurationsorientierter geworden sind. Dies liegt zum Teil an den erweiterten Möglichkeiten von Maximo, das System zu konfigurieren, anstatt auf Anpassungen zurückgreifen zu müssen. Darüber hinaus sind Organisationen immer bestrebt, kostspielige Anpassungen zu vermeiden. Ein weiterer Trend ist die zunehmende Rolle des User Acceptance Testing (UAT). UAT führt unmissverständlich zu einem festeren Endprodukt in der Produktionsumgebung, aber es führt auch zu mehr Roll-Outs (mit geänderten oder überarbeiteten Konfigurationen) von der Entwicklung bis zur Testumgebung.

Konfigurationen werden in sogenannten Paketen transportiert. Ein Paket ist ein Container für den Inhalt der Produktkonfiguration und hat einen eigenen Lebenszyklus: Es wird definiert, erstellt, verteilt und bereitgestellt.
Die Migration Manager-Anwendung hilft Benutzern, die Schritte im Lebenszyklus richtig zu machen.

Eine bewährte Vorgehensweise besteht darin, mehrere Male mit dem Migrationsmanager zwischen Entwicklungs- und Testumgebung zu arbeiten, um die Iterationen in der Konfiguration genau zu erstellen und ein sogenanntes „goldenes Paket“ vom Test- / Abnahmesystem an die Produktionsumgebung (en) zu verteilen.

Der Migrationsmanager verbessert auch die Rückverfolgbarkeit und die Auditkomformibilität. Mehrere Tabellen speichern Verlaufsinformationen für ein Paket und zeigen Änderungen und Verteilungen des Paketstatus an. Ebenso wichtig ist, dass die Verlaufsinformationen von Quelle zu Ziel übertragen werden und somit kumulative Verlaufsinformationen am Ziel angezeigt werden. Governance und Compliance werden auch durch die Verfügbarkeit von zwei Out-of-the-Box-Berichten erleichtert.

MACS hat umfangreiche Erfahrungen bei Roll-outs mit dem Migrationsmanager gesammelt und bietet auch Zielschulungen für IBM Maximo– und IBM Control Desk-Administratoren, um diese Arbeitsweise zu erleichtern. Warum holen Sie sich nicht ein schönes kleines Weihnachtspaket und starten Sie mit dem Maximo / Control Desk Migration Manager, um Ihr eigenes Paket zu erhalten.

By |2018-01-11T12:46:44+00:00Dezember 18th, 2017|Blog|Kommentare deaktiviert für Gönnen Sie sich ein kleines Geschenk zu Weihnachten!

About the Author:

Uwe Breit ist seit 2016 bei MACS. Seine große Erfahrung mit anderen Service Desk-Anwendungen wie BMC Servicedesk Express und CRM Systemen geben ihm einen Vorsprung im Umgang mit Maximo und IBM Control Desk. Er hat mehrere IBM Control Desk und Maximo Anwendungskurse absolviert und ist ein IBM-zertifizierten Solution Advisor für Maximo Asset Management. Position bei MACS: Key Account DACH & Technical / Application Consultant